Anrufen: 06184 5978774

Kranlastdiagramm

Kranlastdiagramm

Abladen und Versetzen der Zisterne

Zumeist kann der Ladekran des Liefer-LKW zum Versetzen der Zisterne genutzt werden. Dazu muss der LKW (ca. 10 m Länge, 3 m Breite, 4 m Höhe und 30 t Gewicht) sicher bis an die Grube heranfahren und die seitlichen Stützen ausfahren können. D.h. die Zufahrt zur Grube muss mind. 3,5 m breit, befestigt, befahrbar mit ca. 30 t und eben sein.

Der Arbeitsraum von 9 x 11 m muss gewährleistet sein. Treten Behinderungen auf z. B. keine Zufahrtsmöglichkeit (evtl. auf Grund der LKW-Länge), kein oder zu kleiner Arbeitsraum, Behältergrube nicht fertig, schlechte Geländebeschaffenheit (Gefälle/Festigkeit) oder andere Gründe, die ein Versetzen verhindern, wird die Zisterne in nächstmöglicher Nähe zur Baustelle bzw Grube ebenerdig abgesetzt. Im Zweifel liegt die Entscheidung beim Fahrer.

Das Versetzen wird dann kunden- bzw. bauseitig organisiert. Dadurch entstehende Mehrkosten trägt der Kunde bzw. der Auftraggeber. Zusätzliche Versetz-, Warte- und Rangierzeiten werden mit 25,00 € zzgl. MwSt. je angefangene Viertelstunde in Rechnung gestellt. Eine Garantie für das Versetzen der Betonzisterne mit dem LKW-Ladekran in die Baugrube kann nicht gewährleistet werden.

Abladen der Zisterne

Abladen der Zisterne

Lieferung einer Betonzisterne 6600 Liter am 19.02.2015 nach 73072 Donzdorf für ein Landwirtschaftlichen Betrieb

 

Versandkostenfrei
versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschland (Festland)

Für unsere Kunden aus Österreich
Bitte besuchen Sie unseren Shop für das Liefergebiet Österreich: www.dieregensammler.at